CTC-Fairplay-Kodex

 

Der CTC-Fairplay-Kodex umfasst alle sportlichen, moralischen und ethischen Prinzipien, für die der CTC einsteht und für die sich der CTC auch in Zukunft einsetzen wird. Die nachfolgenden Regeln stärken die Verbundenheit und die Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander und im Auftreten gegenüber den Gegnern und Gästen des CTC.

 

 

1. Integration

Zu den sportlichen Zielen des CTC zählt es möglichst vielen Mitgliedern zu ermöglichen, den Tennissport als Wettkampf in einer Mannschaft nachkommen zu können. Ein Mannschaftsspieler identifiziert sich stärker mit den sozialen und sportlichen Zielen des Clubs, bindet sich dadurch fester an den Club und ist stärker in die Gemeinschaft integriert als ein reiner Hobbyspieler.

 

2. Spieleum zu gewinnen, und akzeptiere eine Niederlage mit Würde

Der Sieg ist das Ziel eines jeden Spiels. Niemand gewinnt immer. Manchmal gewinnst du, manchmal verlierst du. Lerne, ehrenvoll zu verlieren. Versuche stattdessen, es das nächste Mal besser zu machen. Gute Verlierer verdienen Respekt, im Gegensatz zu schlechten Siegern.

 

 3. Spiele fair

Ein Sieg ist wertlos, wenn er nicht ehrlich und fair zustande gekommen ist. Betrügen ist einfach, aber unbefriedigend. Fair zu spielen, bedingt Mut und Charakterstärke, macht aber Spaß. Fairplay lohnt sich immer, selbst bei einer Niederlage. Fairplay bringt Anerkennung, Betrügen nur Schande. Vergiss nie: Tennis ist nur ein Spiel, das ohne Fairness, wie jedes andere Spiel auch, sinnlos ist.

 

4. Verantwortung, Toleranz und Teamgeist

Jedes Spiel, deren Vorbereitung, die Aufstellung und die Durchführung brauchen Regeln, soll ein Chaos und Streit vermieden werden. Jeder Mannschaftsspieler verpflichtet sich Verantwortung zu übernehmen, sei es als Mannschaftsführer, sofern er vom Sportwart oder dem Mannschaftsrat hierzu berufen wird, sei es als Spieler einer Mannschaft, der bereit sein muss, seine persönlichen Interessen hinter die der Mannschaft und den Zielen des CTC zu stellen. Die sportlichen & sozialen Ziele des CTC und der Mannschaften stehen im Vordergrund. Meinungsverschiedenheiten wird mit Toleranz, Teamgeist  und Fairness begegnet.

 

5. Respektiere Gegner, Mitspieler, Schiedsrichter, Offizielle und Zuschauer

Fairplay heißt Respekt, der untrennbar mit dem Sport verbunden ist. Ohne Gegner gibt es kein Spiel. Wie alle anderen auch hat er das Recht, respektiert zu werden. Mitspieler sind Kollegen. Bilde ein Team, in dem alle gleichberechtigt sind unabhängig davon wie gut oder in welcher Liga sie spielen. Offizielle wie z.B. der Sportwart oder der Vorstand verdienen Respekt, sorgen für Fairness und treffen im Streitfall eine Entscheidung. Akzeptiere ihre Entscheide und unterstütze sie, damit alle mehr Spaß am Spiel haben.

Die Zuschauer sorgen für Stimmung. Sie wollen ein faires Spiel, müssen sich selbst aber ebenso fair und respektvoll verhalten.

 

 

6. Verurteile jene, die  unserem CTC, dem Tennis und dem Teamgeist schaden

Zögere nicht, gegen jeden, von dem du sicher bist, dass er Aussagen und Verhalten von Mannschaftskollegen falsch wiedergibt, negative Stimmung verbreitet  oder andere zum Fehlverhalten anstiftet, vorzugehen. Solche Leute müssen entlarvt und ggf. ausgeschlossen werden, wenn sie durch ihr Verhalten Schaden anrichten und den Teamgeist stören.

 

 

7. Ziel

Wir wollen ein vorbildlicher Club sein, nach innen und außen homogen, offen und gastfreundlich gegenüber jedem Menschen gleichgültig welcher Hautfarbe, Herkunft und Religion. Rassismus ist uns fremd. Zur Erreichung unserer wirtschaftlichen, sozialen und sportlichen Ziele brauchen wir eine sich positiv entwickelnde Mitgliederzahl mit einem ausgewogenen Verhältnis der Altersstruktur. Die Zukunft liegt in der Jugend, deren Vorbild wir sein wollen. Mitgliedergewinnung hat für uns alle einen hohen Stellenwert und wird aktiv betrieben.

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

CANNSTATTER TENNISCLUB e.V.
Dennerstraße 36
70372 Stuttgart (Bad Cannstatt)

Telefon

0711-563417

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.